Logo

Bitte um etwas Geduld.
Ihre Berechnung wird durchgeführt.

Einladung zur Podiumsdiskussion 14.11.2018

Die neue Art der Geldanlage | Podiumsdiskussion – Investieren – ertragreich, liquide und mit Steuervorteil: Wie gelingt der Investment-Hattrick?

14.10.2018  | ab 18:30 Uhr
360° Sky Room
Styria Headoffice Gadollaplatz 1, 8010 Graz

Geht die Rally am österreichischen Immobilienmarkt noch weiter?
Welchen Stellenwert hat das Thema Steuern beim (Immobilien) Investment?
Warum ist der Gewinnfreibetrag für viele noch ein unbeschriebenes Blatt?

Darüber diskutieren hochkarätige Immobilienexperten, Steuerberater und Unternehmer unter der Moderation von Jakob Zirm,
Redakteur Economist „Die Presse“.

Mehr Informationen

Betriebliche Vorsorge

Betriebliche Vorsorge umfasst Dienstleistungen von der Altersvorsorge, der Gesundheitsvorsorge bis hin zu modernen Vergütungssystemen. Die Betriebliche Vorsorge gilt neben der gesetzlich-staatlichen Versorgung und privater Vorsorge als sog. „2. Säule“, die ihre Vorteile aus erheblichen Ersparniseffekten erzielt.

Unternehmen sparen Lohnnebenkosten, erzielen positive Bilanzeffekte und stärken ihre Position am Arbeitsmarkt als moderne, sozialorientierte Arbeitgeber.

Mitarbeiter sparen Abgaben und erzielen Steuervorteile – dadurch profitieren sie von durchschnittlich 30%-60% mehr Pension im Vergleich zur privaten Vorsorge – eine ideale Ergänzung für jedes Vorsorge-Portfolio.

Betriebliche Vorsorge ist eine klare Win-Win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer!

PERICON, Betriebliche Vorsorge, Firmenpension, Beratung, BAV, Mag. Stefan Koller, Mag. Roland Reisch

30% bis 60% mehr Pension

Der Vorteil von Betrieblicher Vorsorge ist einfach erklärt:

Die Problemstellung

Eine Gehaltserhöhung führt stets zu einer Abgabenbelastung – Lohnnebenkosten, Sozialversicherung auf Dienstgeber- & Dienstnehmerseite sowie die Lohn-/Einkommenssteuer führen dazu, dass bei den meisten Einkommenshöhen weniger als 50% der Bruttoerhöhung beim Empfänger ankommen; geht man vom Firmenaufwand aus, so sind es sind es meist weniger als 40%. Diese Belastung des Aktiveinkommens führt dazu, dass nur ein geringer Teil der Vergütung tatsächlich vom Arbeitnehmer im Rahmen einer privaten Vorsorge angespart werden kann.

 

Die Lösung – Betriebliche Vorsorge

Wird anstelle einer Gehaltserhöhung eine Vorsorgeleistung zugesagt/gewährt, so stellt dies im Rahmen der sogenannten „Indirekten Versicherungsmodelle“ keinen Zufluss dar (Ausnahme: §3/1/15 EStG Zukunftssicherung als begünstigte Sonderlösung). Beiträge hierfür unterliegen also keinen Lohnnebenkosten, keinen Sozialversicherungsbeiträgen und keiner Einkommenssteuer. Sie können sozusagen „brutto für netto“ in die Vorsorge gebracht werden. Erst bei Bezug der Leistungen (bspw. bei Pensionsantritt) sind diese abgabenpflichtig (Zufluss-Prinzip). Da im Ruhestand keine nennenswerten Sozialversicherungsanteile mehr anfallen und bei einem Großteil der Pensionsbezieher die Steuerprogression deutlich geringer ist, als in der Erwerbszeit, entsteht in Summe eine beachtliche Ersparnis. Durchschnittlich 30% bis 60% mehr Pension (netto) bei gleichem Aufwand für das Unternehmen – das kann Betriebliche Vorsorge für Sie erzielen.

Lösungen

Erhalten Sie hier einen Überblick zu den in Österreich gängigen Durchführungswegen der Betrieblichen Vorsorge – im Speziellen der Betrieblichen Altersvorsorge.

Mehr dazu

Unser Portfolio

Unser Portfolio umfasst von reinen Beratungsleistungen (Konzeption von Vorsorgeplänen, Potentialanlysen oder Bewertungen von bestehenden Vorsorgewerken) über Leistungen als unabhängiger Makler (Ausschreibung Finanzierung/Rückdeckung, Umsetzung und Abwicklung der Verträge) bis hin zum laufenden Bilanzservice (Gutachten, Bilanzwerte) einen umfassenden Dienstleistungsbereich.

Mehr dazu

BVNet - Kompetenznetzwerk Betriebliche Vorsorge

Erfahren Sie mehr über das Kooperationsprojekt von PERICON und AKTUAR – Betriebliche Vorsorge „all-inclusive“ und das von Expertenhand.

Mehr dazu

Anfrage senden

Kontakt/Anfrage

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht - wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Telefonnummer +43 (0)5 05 27 0

E-Mail info@pericon.at

Ja, ich stimme dem regelmäßigen Erhalt des Newsletters des Unternehmens Pericon zu. Das Abo des Newsletters kann jederzeit storniert werden (siehe Datenschutzerklärung)
Ihre Kontaktdaten werden entsprechend den Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Anmeldung

„Wir freuen uns auf Ihr Kommen!“

Telefonnummer +43 (0)5 05 27 0

E-Mail info@pericon.at

Ihre Kontaktdaten werden entsprechend den Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu.