Logo

Bitte um etwas Geduld.
Ihre Berechnung wird durchgeführt.

ÖGSW "Kapitalanlage & Vorsorge" | 19.06.2019

Kapitalanlage & Vorsorge – Steueroptimierte Modelle & Tipps für die Beratungspraxis
ÖGSW Trainingszentrum | Wien | 19.06.2019

Im Rahmen eines Tagesseminars wurden die Grundlagen zu steueroptimalen Vorsorge- und Veranlagungstrategien vermittelt und diskutiert – von Wertpapieren, Fonds über Lebensversicherungen (einschließlich Firmenpensionen) bis zu Immobilieninvestments.

Die hochkarätige Expertenrunde bestand aus StB Dr. Wolfgang Höfle, StB Mag. Roland Reisch (beide TPA bzw. Partner von BVNet-Komptenznetzwerk Betriebliche Vorsorge), Mag. Stefan Koller und MMag. Ronald Wahrlich (Experte im Bereich Immobilienbesteuerung).

Mehr Informationen

Abfertigung Alt

Noch immer sind in Österreich über 20% der Arbeitnehmer im System Abfertigung Alt. Damit die künftig zu leistenden Abfertigungszahlungen kein existentielles Liquiditätsrisiko darstellen für Unternehmen, besteht die Möglichkeit die Kostenbelastung als Betriebsausgabe auf mehrere Jahre gleichmäßig zu verteilen. Hierbei werden die Verpflichtungen über eine sogenannte Abfertigungs-Rückdeckungsversicherung ausfinanziert. Das ermöglicht gleichbleibende, leicht budgetierbare Aufwendungen und bewahrt Unternehmen vor dem Risiko hoher Abfertigungszahlungen.

Alternativ können die Verpflichtungen auch bilanzverbessernd als Abfertigungs-Direktversicherung ausgelagert werden.

PERICON, Betriebliche Vorsorge, Firmenpension, Beratung, BAV, Mag. Stefan Koller, Mag. Roland Reisch

Vorteile & Funktionsweise

Variante A – Liquiditätsvorsorge – Innenfinanzierung

Zur Sicherung der Liquidität im Abfertigungsfall wird betriebsintern eine Rückdeckung aufgebaut (durch spezielle Abfertigungsrückdeckungsversicherungen) und das Risiko eines Hinterbliebenen-Anspruchs im Todesfall des Dienstnehmers wird ausgelagert an die Versicherung.

Diese Vorsorge bedeutet für das Unternehmen:

  • klare Budgetierung bei gleichbleibenden, geringen Aufwendungen
  • Innenfinanzierung
  • Wert der Rückdeckungsversicherung wird in der Bilanz aktiviert
  • Prämie ist Betriebsausgabe

Variante B – Auslagerung

  • Versicherungsleistung wird direkt an den Mitarbeiter ausbezahlt
  • Prämien und Verwaltungskosten gelten als betrieblicher Aufwand
  • keine Aktivierung in der Bilanz
  • Verbesserung der Bilanzoptik – keine weitere Rückstellungsbildung mehr
  • Erstprämie in Höhe der steuerlichen Rückstellung
  • Keine Versicherungssteuer

 

Anfrage senden

Kontakt/Anfrage

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht - wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Telefonnummer +43 (0)5 05 27 0

E-Mail info@pericon.at

Ja, ich stimme dem regelmäßigen Erhalt des Newsletters des Unternehmens Pericon zu. Das Abo des Newsletters kann jederzeit storniert werden (siehe Datenschutzerklärung)
Ihre Kontaktdaten werden entsprechend den Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Anmeldung

„Wir freuen uns auf Ihr Kommen!“

Telefonnummer +43 (0)5 05 27 0

E-Mail info@pericon.at

Ihre Kontaktdaten werden entsprechend den Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu.