Logo

Bitte um etwas Geduld.
Ihre Berechnung wird durchgeführt.

NEU: ÖGSW "Kapitalanlage & Vorsorge" | 24.09.2019

NEUER TERMIN: Kapitalanlage & Vorsorge – Steueroptimierte Modelle & Tipps für die Beratungspraxis
ÖGSW Trainingszentrum | Wien | 24.09.2019

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung zu diesem Spezialseminar im Juni 2019 wird nun ein weiterer Termin in Wien angeboten. Es werden die Grundlagen zu steueroptimalen Vorsorge- und Veranlagungstrategien vermittelt und diskutiert – von Wertpapieren, Fonds über Lebensversicherungen (einschließlich Firmenpensionen) bis zu Immobilieninvestments.

Die hochkarätige Expertenrunde bestand aus StB Dr. Wolfgang Höfle, StB Mag. Roland Reisch (beide TPA bzw. Partner von BVNet-Komptenznetzwerk Betriebliche Vorsorge), Mag. Stefan Koller und MMag. Ronald Wahrlich (Experte im Bereich Immobilienbesteuerung).

Mehr Informationen

Pensionszusage

Unternehmen versprechen wichtigen Mitarbeitern ab Pensionsbeginn eine lebenslange Firmenpension. Dieses Versprechen muss schriftlich, rechtsverbindlich und unwiderruflich bzw. nach den Vorschriften des Betriebspensionsgesetzes (BPG) gestaltet sein und wird in Form eines Vertrages zwischen Arbeitgeber und Dienstnehmer begründet – dieses Versprechen wird als Pensionszusage oder auch direkte Leistungszusage bezeichnet.

Die Finanzierung einer solchen Pensionszusage erfolgt über das Unternehmen im Rahmen einer sog. Innenfinanzierung – das Unternehmen verspricht eine Leistung und sorgt im Gegenzug intern für eine entsprechende Deckung der Versorgungsverpflichtungen.

Vorteile und Funkionsweise

Eine Firmenpension in Form einer Pensionszusage als alternative, ergänzende Form zum Aktivbezug kann bis zu 80% des Letztbezuges ausmachen. Auch wenn die Zahlung der Firmenpension erst mit Pensionsantritt erfolgt, können Sie die jährlichen Belastungen schon vorher steuermindernd berücksichtigen und sofortige Steuer- und Lohnnebenkostenvorteile genießen. Neben der persönlichen Altersvorsorge kann auch gleichzeitig eine effiziente Absicherung für die Familie in Form einer Hinterbliebenenpension oder auch eine immer wichtiger werdende Absicherung bei Berufsunfähigkeit vereinbart werden.

Achtung: auch geschäftsführende Gesellschafter von GmbHs können dieses Instrument nutzen, um Firmenkapital damit konstant und insolvenzgeschützt in Privatvermögen zu transferieren – eine ideale Altersvorsorge für eigentümergeführte (Familien-)Betriebe!

Vorteile für Arbeitgeber:

  • keine Lohnnebenkosten, keine Sozialversicherungsbeiträge
  • erhöhte Attraktivität als Arbeitgeber
  • motivierte Leistungsträger mit hoher Bindung ans Unternehmen
  • Kostenersparnis durch alternative Entlohnung

Vorteile für Arbeitnehmer:

  • steuerschonender und abgabenfreier Kapitaltransfer in den Privatbereich
  • Steueraufschub bis in die Rentenphase (Grenzsteuersatz-Optimierung)
  • Gesicherter Versorgungsanspruch auch bei Insolvenz
  • Risikoprämien als volle Betriebsausgabe nutzbar
Anfrage senden

Kontakt/Anfrage

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht - wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Telefonnummer +43 (0)5 05 27 0

E-Mail info@pericon.at

Ja, ich stimme dem regelmäßigen Erhalt des Newsletters des Unternehmens Pericon zu. Das Abo des Newsletters kann jederzeit storniert werden (siehe Datenschutzerklärung)
Ihre Kontaktdaten werden entsprechend den Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu.

Anmeldung

„Wir freuen uns auf Ihr Kommen!“

Telefonnummer +43 (0)5 05 27 0

E-Mail info@pericon.at

Ihre Kontaktdaten werden entsprechend den Bestimmungen unserer Datenschutzerklärung gespeichert. Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie dieser Verwendung zu.